Update: doch keine Anklage gegen Journalisten von Democracy Now!

Update: doch keine Anklage gegen Journalisten von Democracy Now!

Jene Journalisten, die am ersten September im Zuge von Massenverhaftungen während einer Demonstration von Anti-Republikanern in St. Paul, Minnesota, festgenommen und angezeigt wurden, sind nach Angaben der Zeitung „Minneapolis Star Tribune” nun entlastet.
 
Die städtischen Autoritäten von St.Paul hätten beschlossen, keine Journalisten zu bestrafen, die wegen Ordnungswidrigkeit angezeigt wurden, zitierte die Zeitung den Bürgermeister Chris Coleman. Außerdem solle eine sehr weite Definition der Bezeichnung “Journalist” angewandt werden um zu bestimmen, wer von den schätzungsweise 800 Verhafteten unbestraft bleibt. 


Zu denen, die jedenfalls nicht angeklagt werden, gehört Amy Goodman, Moderatorin des  unabhängigen Nachrichtensenders Democracy Now!, sowie zwei ihrer Reporter und Produzenten, Sharif Abdel Kouddous und Nicole Salazar, die ebenfalls wegen unerlaubter Versammlung in der Öffentlichkeit, Verhinderung gesetzlicher Prozeduren, sowie Anstiftung zur Unruhe angezeigt wurden. Die beiden wurden auch Opfer polizeilicher Gewaltausübung.
 
Reporter ohne Grenzen begrüßt diese Entscheidung und hofft auf ein ähnlich gutes Ende im Fall des am 27.August in Denver verhafteten ABC-News Journalisten Asa Eslocker. Eslocker wurde während einer demokratischen Parteiversammlung verhaftet, wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt und aufständischem Verhalten. Seine Gerichtsverhandlung ist auf den 25.September angesetzt.

Visit Us On TwitterVisit Us On Facebook