Saudi-Arabischer Schriftsteller für Gedichte inhaftiert

Saudi-Arabischer Schriftsteller für Gedichte inhaftiert

Der
saudi-arabische Dichter und Blogger Rushdie Al-Ghadeer muss sich für
seine Gedichte vor dem “Komitee für die Verbreitung von
Keuschheit und der Verhinderung von Lastern” (englisch:
Committee
for the Propagation of Virtue and Prevention of Vice (CPVPV))

verantworten. Das Komitee, das seine achtstündige Inhaftierung
am 4. November in der östlich gelegenen Stadt Dammam
veranlasste, forderte einen sofortiges Ende des Verfassens von
Gedichten von Al-Ghadeer.


Der
38-jährige hatte regelmäßig seine eigenen Gedichte
auf seinem Blog
(http://rushdie.mkatoobblog.com)
veröffentlicht. In einem speziellen Gedicht namens „Poetische
Zauberei” verwies er auf ein Zauberbuch, dass der CPVPV als
heidnisch bezeichnet. Ghadeer dazu: „Ich habe einen Absatz aus
einem Buch zitiert, um meine Leser darüber zu informieren. Über
Heidentum zu reden bedeutet nicht automatisch, selbst ein Ungläubiger
zu sein.”

Al-Ghadeer,
der erst in diesem Jahr den Preis für gegenwärtige
Literatur in Warschau gewonnen hat, brachte eine Beschwerde gegen den
CPVPV ein.

Visit Us On TwitterVisit Us On Facebook