Prozess gegen Journalisten Max Zirngast

Prozess gegen Journalisten Max Zirngast

Prozess gegen Journalisten Max Zirngast

Max Zirngast ist Journalist, Aktivist und Student in der Türkei. Am 11. September 2018 wurde er völlig unerwartet aus seiner Wohnung abgeholt und ins Gefängnis gebracht. Der Vorwurf: Er sei Mitglied einer Terrorgruppe. Als Höchststrafe drohen dafür zehn Jahre Haft. Trotz des absurden Vorwurfs verbringt er bis Weihnachten 2018 drei Monate in Haft, seither darf er die Türkei nicht verlassen und muss sich wöchentlich bei der Polizei melden.
Am 11. April startet der Prozess gegen ihn. Rubina Möhring, Präsidentin von Reporter ohne Grenzen Österreich, spricht bei den Puls4 News über den Fall Max Zirngast und über die politische Verfolgung von JournalistInnen in der Türkei.

Die Sendung zum Nachsehen:

 

Visit Us On TwitterVisit Us On Facebook