Verhaftung von drei Journalisten des unabhängigen Nachrichtensenders Democracy Now!

Verhaftung von drei Journalisten des unabhängigen Nachrichtensenders Democracy Now!

Amy Goodman, Moderatorin des unabhängigen Politikmagazins Democracy Now! ist gemeinsam mit  ihren beiden Produzenten  Sharif Abdel Kouddous und  Nicole Salazar am Dienstag von der US-amerikanischen Polizei misshandelt und eingesperrt worden. Dies geschah, während die Journalisten Demonstrationen begleiteten, die sich außerhalb einer Parteiversammlung der republikanischen Partei in St.Paul, Minnesota, abspielte.  


Reporter ohne Grenzen verurteilt das Geschehen auf das Schärfste und fordert eine Untersuchung der Umstände, die zur Festnahme führten, sowie ein  sofortiges Fallenlassen der Vorwürfe gegen die Journalisten. Trotz baldiger Freilassung sieht sich  Goodman angeklagt wegen Behinderung einer legalen Prozedur, sowie Beleidigung einem Polizeioffizier, während die beiden Produzenten sich angeblich durch Unruhestiftung strafbar machten.

„Die Gewalt, welche die Polizei bei der Verhaftung der drei Journalisten ausübte, die sich auch als solche zu erkennen gaben, stellt eine nicht zu akzeptierenden Missbrauch von Autorität dar, eine Verletzung des Ersten Verfassungszusatzes. Eindeutig  war das Ziel  die Einschüchterung dieser Personen und ihrer Nachrichtenorganisation”, so Rubina Möhring von den Reportern ohne Grenzen.

Democracy Now! Ist bekannt für seine kritische Berichterstattung über den Irakkrieg. Es ist kein Zufall, dass drei seiner Repräsentanten dermaßen grob behandelt wurden”, so die Reporter ohne Grenzen.

Die drei Journalisten wurden gegen 17 Uhr während einer Anti-Kriegs-Demonstration ehemaliger Veteranen und Angehörigen von im Irak verstorbenen U.S. Soldaten verhaftet.

Die Demonstration fand in der Nähe eines Versammlungszentrums statt, in dem die republikanische Partei den Senator John McCain als Kandidaten für die Präsidentschaftswahl im November bestätigte.

Zuerst verhaftete die Polizei unter Einsatz von Gummiknüppeln die  Produzenten Kouddous and Salazar. Sie stießen Kouddous dabei gegen eine Wand und dann zu Boden. Salazar wurde ebenfalls zu Boden geworfen. Kouddous erlitt dabei Verletzungen an Brust und Rücken, Salazar im Gesicht.

Goodman wurde verhaftet, als die Polizisten nach dem Grund für die Festnahme ihrer Kollegen fragte. Obwohl sie sich als Journalistin zu erkennen gab, führte man sie in Handschellen fort, wie ein Zuschauer auf Videomaterial festhielt.

Auch der Fotograf Matt Rourke von Associated Press, sowie einige hundert Demonstranten wurden verhaftet.

Goodman, eine überzeugte Kritikerin der republikanischen Regierung und des Irakkriegs, startete ihr Projekt Democracy Now! schon 1996. Mehr als 700 Radio- und TV Stationen übernehmen das in New York produzierte unabhängige  Politikmagazin.

Erst am Freitag bekannt wurde die Verhaftung des Fotografen Jason Nicholas, der für die New York Post eebenfalls dort anwesend war. Er wurde während Aufzeichnungen des Verhaltens der Polizei gegenüber den demontranten mit Gummiprojektilen angeschossen und verhaftet, befindet sich aber mittlerweile ebenfalls wieder auf freiem Fuss.

Visit Us On TwitterVisit Us On Facebook