Pressefreiheitspreis der Unesco an Eynulla Fatullayev

Pressefreiheitspreis der Unesco an Eynulla Fatullayev

149_20110909_e_preview.jpg
Eynulla Fatullayev, Journalist und Menschenrechtsaktivist in Aserbaidschan, erhält den Guillermo-Cano-Preis der Unesco für Pressefreiheit. Er saß für seine Aktivitäten im Gefängnis. Am 3. Mai wird der Presi an Fatullayev in Tunesien verliehen.

                                                                                          copyright: APA/Preiss

Eynulla Fatullayev wurde bereits 2009 mit dem Press Freedom Award von Reporter ohne Grenzen ausgezeichnet. Der damalige Medienbeauftragte der OSCE, Miklos Haraszti, begründete die Entscheidung der Jury: „Der Reporter aus Aserbaidschan wurde für seine Standhaftigkeit und seinen Mut als kritischer und investigativer Journalisten ausgezeichnet.” Fatullayev wurde bereits mehrmals von der Regierung verfolgt und angeklagt.

Zuletzt war Fatullayev zu Gast in Wien als Vortragender auf der Medienkonferenz von Reporter ohne Grenzen zum Thema “10 Jahre 9/11” am 11.9.2011 im Haus der Europäischen Union.

Visit Us On TwitterVisit Us On Facebook