Podiumsdiskussion: Kriegsberichterstattung

Podiumsdiskussion: Kriegsberichterstattung

über die Rolle der Medien im Krieg und wie sich diese in den vergangenen Jahrzehnten verändert hat
Zeit: Dienstag, 3. Juni 2014, 19 Uhr
Ort: Presseclub Concordia, Bankgasse 8, 1010 Wien
 
Eine Podiumsdiskussion anlässlich der Ausstellungseröffnung “Extraausgabee –!” Die Medien und der Krieg 1914-1918 mit Kriegs-ReporterInnen und Journalisten aus betroffenen Gebieten, über die berichtet wird.
Es diskutieren:
Lutz Kleveman, Autor und Kriegsberichterstatter, sein jüngst erschienenes Buch: „Wanderjahre. A Reporter’s Journey through a Mad World.”
Petra Ramsauer, berichtet laufend aus Krisengebieten, Concordia Preisträgerin der Kategorie Menschenrechte 2013
Wael Abbas, Journalist und Blogger aus Ägypten
Le Phuc Nguyen, Vietnamesischer Journalist (Lieutenant General, Editor-in-Chief People’s Army Newspaper)
Bettina Gaus, taz-Korrespondentin und Autorin des Buchs „Frontberichte. Die Macht der Medien in Zeiten des Krieges”
Arthur Obayuwana, Journalist vom nigerianischen Guardian, recherchierte zuletzt über Boko Haram
Moderation:
Rubina Möhring, Präsidentin von Reporter ohne Grenzen Österreich
Führung durch die Ausstellung  “Extraausgabee –!” Die Medien und der Krieg 1914-1918 um 17.30 Uhr im Palais Porcia, Herrengasse 23, 1010 Wien
Um Anmeldung wird gebeten: veranstaltung@concordia.at
(Bitte angeben, ob Sie zur Führung oder zur Podiumsdiskussion bzw. zu beiden Veranstaltungen kommen möchten.)
Die Diskussion findet in englischer Sprache statt.


Visit Us On TwitterVisit Us On Facebook