OKTO-Medienquartett: Diskriminierung in und durch Medien

OKTO-Medienquartett: Diskriminierung in und durch Medien

HEUTE 20:00 Uhr:

Möglichkeiten, Menschen/Andere zu diskriminieren,
gibt es viele in den Medien – durch Thumbnail image for 2011_01_medienquartett_okto_gudrun_krieger.jpgSprache, durch Bilder, durch Themenwahl, durch thematische Ausgrenzung, durch Stigmatisierung, durch Klischees usw. Analysen von Nachrichten in Printmedien beispielsweise zeigen, dass ZuwanderInnen vorwiegend in negativen Zusammenhängen präsentiert werden. Sie werden eher als Objekte denn als Subjekte behandelt und kommen nur selten selbst zu Wort. Mit: Rubina Möhring (Reporter ohne Grenzen), Simon INOU (M-Media), Herlinde Pauer-Studer (Ethikprofessorin). Studiogast zum Thema ist die Sprachwissenschaftlerlin Ruth Wodak. Die Expertin für Linguistik und Diskursforschung gründete die Wiener Schule der Kritischen Diskursanalyse und beschäftigt sich seit Jahren mit Rassismus und Ausgrenzung durch Sprache. Sie lehrt und forscht derzeit an der Universität Lancaster, GB.

Visit Us On TwitterVisit Us On Facebook