Einladung zur virtuellen Pressekonferenz

Einladung zur virtuellen Pressekonferenz

Einladung zur virtuellen Pressekonferenz

Wir dürfen Sie auf die jährliche Veröffentlichung der Rangliste der Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen (RSF) am Dienstag, den 21.4.2020, hinweisen.

Zu den Ergebnissen

Wir laden Sie herzlich ein, unserem Mediengespräch mit ROG-Präsidentin Rubina Möhring, Kommunikationsforscher Fritz Hausjell, dem Blogger und Politikwissenschafter Sebastian Reinfeldt und dem Präsidenten des Verbands der Auslandspresse Hans-Peter Siebenhaar beizuwohnen. Im Zoom-Raum des Presseclub Concordia werden wir am 21.4.2020 um 10:00 Uhr die Ergebnisse präsentieren und Österreichs Position im Ranking analysieren. Anmeldung info@rog.at, der Zugangs-Link wird per Mail zugesandt.

+++ Die zugehörigen Presseunterlagen werden den Redaktionen am Montag, den 20.4.2020 zur Verfügung gestellt. Wir bitten um Einhaltung der Sperrfrist bis Dienstag, 21.4.2020, 6:00 Uhr bei der Veröffentlichung. Die Informationen sind frei für die Dienstagsausgaben von Zeitungen. Interviews mit VerteterInnen von Reporter ohne Grenzen (RSF) Österreich können auch am 20.4.2020 geführt werden, für Terminvereinbarungen stehen wir gerne zur Verfügung.

+++ Unter diesem Link können Sie die gesammelten Ergebnisse ab Ende der Sperrfrist einsehen.

+++ Hinweis: Auch in Paris ist eine Life-Diskussion anlässlich des Releases geplant. RSF-Generalsekretär Christophe Deloire wird mit Journalistin Rana Ayyub (u.a. Washington Post), Edward Snowden und Wirtschaftsnobelpreisträger Joseph Stiglitz über dieses entscheidende Jahrzehnt für die Pressefreiheit diskutieren. Es moderiert Journalistin Maria Ressa. Beginn: 18 pm CEST (GMT +2), hier der Registrierungslink.

Die Rangliste der Pressefreiheit spiegelt die Situation von Journalistinnen und Journalisten sowie Medien in 180 Ländern wider. In die Wertung gehen gewalttätige Angriffe, Drohungen und Haftstrafen gegen Reporterinnen und Reporter sowie Redaktionen ebenso ein wie die Arbeitsbedingungen von Journalistinnen und Journalisten, der Zugang zu Verbreitungskanälen und zum Internet, die Vielfalt und Unabhängigkeit der Medien sowie Pressegesetze und deren Anwendung in den einzelnen Ländern.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und Ihr Interesse!

Visit Us On TwitterVisit Us On Facebook