Bericht „Feinde des Internets” 2013 ab 12. März

Bericht „Feinde des Internets” 2013 ab 12. März

RTEmagicC_Pikto_1_Wuerfel_04.gif.gifAm 12. März 2013 ruft Reporter ohne Grenzen (ROG) zum fünften Mal zum “Welttag gegen Internetzensur” auf. ROG hat den Tag 2009 initiiert, um auf die weltweit zunehmende Internet-Zensur und Repressionen gegen Blogger und Internetnutzer aufmerksam zu machen.

Im Kampf gegen unterdrückerische Regime spielt das Internet vielerorts eine immer wichtigere Rolle. Blogger mobilisieren über soziale Netzwerke zum Widerstand; Bürgerjournalisten füllen Lücken, wo konventionelle Medien zensiert werden. Viele Regierungen reagieren darauf mit einer verschärften Online-Überwachung und versuchen, kritische Online-Journalisten und Internetnutzer zum Schweigen zu bringen. Mehr als 170 Blogger und Online-Aktivisten sind derzeit weltweit in Haft, weil sie im Internet ihre Meinung frei geäußert haben. (Eine laufend aktualisierte Liste der Inhaftierten finden Sie unter http://bit.ly/Wsi72Y)

Mit dem Bericht „Feinde des Internets” weist ROG deshalb auf Staaten mit besonders umfassender Online-Überwachung hin und dokumentiert ihre Kontroll- und Zensurmaßnahmen. Erstmals benennt ROG in dem Bericht dieses Jahr auch eine Reihe von Unternehmen, die durch ihre Technologie und Dienstleistungen in besonderer Weise dazu beitragen, dass repressive Regierungen kritische Journalisten, Blogger und Online-Aktivisten drangsalieren und verfolgen.

BANNER ZUM WELTTAG GEGEN INTERNETZENSUR
RTEmagicC_00c81eeb03_03.gif.gif

Engagieren Sie sich mit ROG für Meinungsfreiheit im Internet: Stellen Sie das Banner zu unserem Aktionstag auf Ihre Website! Weitere Piktogramme zur Auswahl in deutscher Sprache finden sie hier.

Visit Us On TwitterVisit Us On Facebook