Afghanistan: Medien nach Selbstmordattentat in Alarmbereitschaft

Afghanistan: Medien nach Selbstmordattentat in Alarmbereitschaft

arton48754-d1fa9Mindestens sieben Journalisten des afghanischen TV Senders Tolo TV sind am Mittwoch von einem Selbstmordattentäter getötet worden. Die Mitarbeiter des TV Senders waren gerade in einem Minibus auf dem Heimweg , als sie in der afghanischen Hauptstadt Kabul von einem anderen Fahrzeug gerammt wurden. Die Attentäter sprengten sich mit diesem Fahrzeug in die Luft. Bisher hat sich noch niemand zu der Tat bekannt.

Rubina Möhring, Präsidentin von Reporter ohne Grenzen Österreich, warnt vor einer neuen Stufe der Gewalt gegen Journalisten: „Journalisten sind leider weltweit immer wieder Opfer von Gewalt. Gegenwärtig jedoch sehen sich ganze Medienhäuser bedroht durch Selbstmordattentäter“, so Möhring. „Dschihadisten gehören zu den größten Feinden der Pressefreiheit. Ähnlich dem Attentat in Paris vor einem Jahr auf die Redaktion des Satiremagazins Charlie Hebdo haben sich auch in diesem Fall Dschihadisten entschieden, eine Redaktion zu töten – aus Hass auf die freie Meinungsäußerung.“

Tool TV und 1 TV sind die beiden führenden privaten TV Sender in Afghanistan. Beide Sender wurden als mögliche Anschlagsziele von den Taliban genannt, so jedenfalls hieß es in einem Schreiben von 12.Oktober des vergangenen Jahres. Darin heißt es etwa, fortan würden die TV Sender Tool TV und 1 TV als militärische Angriffsziele betrachtet und nicht als Nachrichtenmedien. Niemand dort könne sich in Zukunft mehr in Sicherheit wiegen.

Reporter ohne Grenzen organisierte im vergangenen November eine Konferenz in Afghanistan, in der es um Sicherheit für Journalisten ging. Auch Regierungsmitglieder waren anwesend. Es wurde die Frage erörtert, wie man Journalisten in Zukunft besser schützen könne.

In Afghanistan sind seit 2001 mindestens 34 Journalisten im Zusammenhang mit ihrer Arbeit getötet worden. 15 davon waren ausländische Journalisten. Die meisten Morde blieben unaufgeklärt.

Auf der Rangliste der Pressefreiheit steht Afghanistan momentan auf Platz 122 von 180 Staaten.

Visit Us On TwitterVisit Us On Facebook