Neues Fotoalbum von Reporter ohne Grenzen: AFP fotografiert 100 Helden der Pressefreiheit

Neues Fotoalbum von Reporter ohne Grenzen: AFP fotografiert 100 Helden der Pressefreiheit

20150415_093245.jpg

Das Titelbild zeigt Südafrikas ersten schwarzen Präsidenten Nelson Mandela als Ikone des Freiheitskampfes, das Album selbst beinhaltet eine unendlich breite Vielfalt an Helden der Pressefreiheit, festgehalten von Fotografen für die französische internationale Nachrichtenagentur AFP (Agence France-Presse). 
Der Karikaturist Jean Cabu von der mittlerweile weltbekannten Zeitschrift Charlie Hebdo, der in seiner Pariser Wohnung auf dem Boden im Schneidersitz mit einem Stift in der Hand, von seinen eigenen Zeichnungen umringt, mit einem gut gelaunt-versonnenen Blick zum Fotografen hochschaut, lebt nicht mehr. Er ist eines der Opfer des Anschlags auf die Redaktion im vergangenen Jänner. Der italienische Journalist Roberto Saviano kämpft gegen Mafiakartelle. Er lebt seit Jahren unter Polizeischutz in wechselnden Verstecken – bisher hat er alle Morddrohungen überlebt. Als Held der (Presse-) Freiheit wird auch der ehemalige sowjetische Staatspräsident und Friedensnobelpreisträger Michail Gorbatschow im neuen Fotoalbum von Reporter ohne Grenzen verewigt. Nur ein paar Bilder weiter hält Julian Assange mit verbissener Miene ein Schild mit der Aufschrift „Wikileaks” hoch, während Edward Snowden ruhig und ernst in die Kamera blickt.
Ein ganzes Album voller Helden, aus längst vergangenen und hoch aktuellen Zeiten, aus den weniger beachteten Winkeln des Weltgeschehens, wie auch aus der jüngsten digitalen Heldengeneration.
Käuflich zu erwerben für 9,90 plus Versandkosten bei Reporter ohne Grenzen
Visit Us On TwitterVisit Us On Facebook